MinimarathonRegensburg, 11. Mai 2002 - Bericht

Oliver Köhler, Benedikt Schäffer und Eva Ferstl holen Einzelsiege über 4,2 km und fahren mit nach Berlin

Regensburg, 11. Mai 2002 (orv) - Für die in großer Anzahl erschienenen Zuschauer war die bisweilen recht heiß vom Himmel scheinende Maiensonne äußerst angenehm. Die etwa fünf hundert Kinder und Jugendlichen kamen dafür aber beim nun schon traditionellen Minimarathon am Start- und Zielbereich des Regensburger Stadt-Marathons ganz schön ins Schwitzen. Nachdem bei den jüngeren Jahrgängen bis einschließlich einem Alter von dreizehn Jahren der Kelheimer Jonas Perfoll (Run&bike Kelheim) allen anderen über 2,1 km nicht den Hauch einer Chance ließ und den Zweiten, Johannes Graf (LG Domspitzmilch/SG Waldetzenberg) deutlich distanzieren konnte, beherrschten im abschließenden Rennen über 4,2 km drei Domspitzmilch-Youngster ihre Gegnerschaft nach Belieben. Ohne sich voll verausgaben zu müssen, überquerten zunächst Oliver Köhler (LG Domspitzmilch/TSG Laaber) als A-Jugend-Sieger und Benedikt Schäffer (LG Domspitzmilch/SG Painten) als B-Jugendsieger gemeinsam Hand in Hand den Zielstrich. Schon bald danach kam dort auch schon das erste Mädchen, Eva Ferstl (LG Domspitzmilch/SG Painten), noch der B-Jugend angehörend, an. Auf Platz zwei landete die gleichaltrige Marina Nagler vom Ausrichter LLC Marathon Regensburg. Alle vier konnten sich über die gewonnene Reise zum Berlin-Marathon 2002 freuen. Für die jungen Läufer/Innen der LG Domspitzmilch ist dies natürlich von besonderem Interesse, weil Ende September bei Deutschlands größtem Marathon auch die Deutschen Meister/Innen ermittelt werden und die Damen der LG Domspitzmilch dort ihren im letzten Jahr in Frankfurt gewonnenen DM-Titel verteidigen werden.