Europameisterschaften im BerglaufCamara de lobos/Madeira/POR, 7. Juli 2002 - Bericht

Domspitzmilch-Athletin auf Platz 17/ DLV Frauen mit einem Punkt hinter Großbritannien auf Platz vier

2002-07-07_em_berglauf_bericht Camara de lobos/Portugal, 7. Juli 2002 (orv) - Bei den ersten Europameisterschaften in Camara de lobos auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira schrammten die deutschen Läuferinnen hauchdünn an Bronze vorbei. Am Ende fehlte den auf den Plätzen 16,17 und 18 einkommenden Tina Walter (DJK Schwäbisch Gmünd), Ellen Schöner (LG Domspitzmilch Regensburg) und Romy Lindner (LG Vogtland) lediglich ein Punkt auf die Britinnen. Erste Europameisterin wurde mit einem satten Vorsprung die Russin Svetlana Demidenko, die mit ihren 39:59 als einzige Athletin unter vierzig Minuten blieb. Die Belgierin Catherine Lallemand holte sich Silber vor Anna Pichrtova aus Tschechien. Als beste Deutsche kam die DM-Zweite Tina Walter mit 45:30 als Sechzehnte ins Ziel. Nur acht Sekunden dahinter lag Ellen Schöner aus Regensburg, mit einem Abstand von weiteren 26 Sekunden folgte Romy Lindner.