BLV Jugend GalaSchweinfurt, 13. Juli 2002 - Bericht

Fünf Achtungserfolge bei der nationalen BLV Jugend Gala in Schweinfurt

2002-07-14_blv_jugendgala_bericht Schweinfurt, 13. Juli 2002 (orv) - Bestens zu verkaufen wusste sich der Oberpfälzer Leichtathletik Nachwuchs bei der nationalen BLV Jugend Gala in Schweinfurt. In den mit DLV-Kaderathleten gespickten Nachwuchswettbewerben standen am Ende fünfmal Jugendliche aus Bayerns kleinstem Bezirk ganz oben auf dem Treppchen. Allen voran die Hochspringer: Sandra Pfeffer (SV Obertraubling) gewann bei der weiblichen Jugend B mit guten 1,67, Andreas Götz (LG Domspitzmilch/SV Lupburg) scheiterte als A-Jugendlicher bei einer Sieghöhe von 1,96 als einziger erst bei zwei Metern und der Tirschenreuther Andreas Gmeiner bewältigte bei der B-Jugend hervorragende 1,93, nur einen Zentimeter unter seiner persönlichen Bestleistung liegend. Sieg Nummer vier und fünf steuerten Maxi Tschiers (LG Domspitzmilch/ProAthletics Markt Schwaben) bei der A-Jugend mit 49,17 und die um ein Jahr ältere Alexandra Lohwasser (DJK Neustadt/WN) im Kugelstoßen mit 13,51 bei. Eine Woche vor den Bayerischen Meisterschaften in Regensburg meldete die letztjährige Vizemeisterin Kathrin Schönfeld (SWC Regensburg) im Einlagerennen der Frauen über 800 m mit Hausrekord von 2:10,10 Titelansprüche an. Susie Lutz (LG Domspitzmilch) will bei den an gleicher Stelle zum selben Termin stattfindenden Landesschülermeisterschaften über die zwei Runden ebenfalls auf's Treppchen. Mit ihrer erneuten persönlichen Bestleistung von Schweinfurt in 2:18,66 ist dies durchaus realistisch. Ganz oben bei der B-Jugend stand indessen erneut die Straubingerin Regina Schnurrenberger mit excellenten 2:11,92. Eine, die in diesem Jahr mit Verletzungen viel Pech hatte, ist die Amberger 400 m Hürdenläuferin Bettina Freiwald. Mit den 63,20 und Platz zwei geht es nun aber wieder bergauf. Ihre Teamkollegin Anna Walter blieb bei der wJB über 400 m in 59,69 als Vierte abermals unter einer Minute. Darunter, nämlich unter den fünf Minuten, blieb auch ertmals die B-Jugendliche Eva Ferstl (LG Domspitzmilch/SG Painten) mit 4:58,62 über 1500 m. Ihre Teamkolleginnen Eva Karg (LGR/SpVgg Wolfsbuch) und Evi Heil vollbrachten selbiges als Vierte und Fünfte bei den Frauen mit 4:53,86 und 4:58,06. Hürdenläuferin Lena Matula (SV Obertraubling) blieb über die 100 m Hürden der wJB mit 14,91 im Vorlauf und 14,86 als Fünfte des Endlaufes erneut zweimal unter fünfzehn Sekunden. Den selben Rang in der gleichen Altersklasse belegte die Ensdorferin Alina Schmidt im Stabhochsprung mit 3,20. Christian Ficks (DJK SB Regensburg) B-Jugend-Hammer flog auf 43,12, einer Weite, die für Platz vier reichte. Für die beiden jugendlichen Domspitzmilch-Langstreckler Florian Rothe (mJA - 9:33,68) und Benedikt Schäffer (mJB - 9:48,66) war der 3000 m Lauf etwas zu schnell, für ihren der Männerklasse angehörenden Teamkollegen Rudi Salzberger aber genau richtig, um in 8:57,06 erstmals in diesem Jahr unter neun Minuten zu bleiben. Nachwuchs-Sprinter Andreas Wolski (LG Domspitzmilch) verbesserte sich über 100 m und 200 m auf 12,05 und 24,04.