Zehnkampf-Länderkampf USA-Deutschland Walnut/USA, 27./28. Juli 2002 - Bericht

Domspitzmilch-Athlet sammelt 7869 Punkte / Peter Hargasser drittbester Deutscher

2002-07-28_mk_usa_bericht Walnut/USA, 28. Juli 2002 (orv) - Die US-Zehnkämpfer haben den Vergleichskampf mit dem deutschen Zehnkampf-Team in Walnut mit 39.908 Zählern für sich entschieden. Die deutsche Truppe kam auf insgesamt 37.817 Zähler. Überragender Akteur der Veranstaltung war Tom Pappas. Der derzeit Zweite der Weltjahresbestenliste sammelte an den zwei Tagen insgesamt stolze 8.431 Punkte und legte damit die Basis für den Teamerfolg der US-Amerikaner. Mit großem Abstand kämpfte der Rest um die weiteren Plätze. Dabei hatten mit Chad Smith (7.880), Stephen Moore (7.878) und Phil McMullen (7.872) drei weitere US-Boys das bessere Ende auf ihrer Seite, ehe mit Florian Schönbeck (LG Domspitzmilch Regensburg - 7.869) knapp dahinter der beste Deutsche folgte. Routinier Kip Janvrin (7.847) verwies Lars Albert (7.812) auf Rang sieben. Peter Hargasser (7.418) wurde vor Sascha Mäder (7.404) und Jörg Goedicke (8.314) Neunter, während Andre Niklaus nach einem Salto Nullo im Stabhochsprung mit dem 14. Rang Vorlieb nehmen musste. Nach einem eher verhaltenem ersten Tag, bei dem nur der Weitsprung mit neuer Saisonbestmarke von 7,23 herausragte, setzte Florian Schönbeck am zweiten Tag noch zur großen Verfolgungsjagd an und hätte um ein Haar bis auf den überlegenen Sieger Tom Pappas fast noch alle Amerikaner eingeholt. Sein Teamkollege Peter Hargasser zeigte als drittbester Deutscher mit seinen 7418 Zählern eine solide Leistung, wobei er seine Stärken über die Hürden mit 14,46 nicht recht zur Geltung bringen konnte. Die Einzelleistungen von Florian Schönbeck lauteten 11,31 - 7,23 - 13,09 - 1,85 - 50,18 - 14,69 - 43,56 - 5,11 - 61,26 - 4:31,77, jene von Peter Hargasser 10,99 - 6,92 - 13,42 - 1,88 - 50,87 - 14,46 - 40,01 - 4,51 - 58,24 - 5:03,21.