Senioren Europameisterschaften Potsdam, 15.-25. August 2002 - Bericht

Domspitzmilch-Athletin Susie Falkenstein holt sich bei der Senioren-EM Gold über 1500 m der W35

2002-08-19_falkenstein_em1500_potsdam Potsdam, 19. August 2002 (orv) - Nach den Europameisterschaften in München finden jene der Senioren auch auf deutschem Boden statt. Vom 15. bis 25 August werden in Potsdam Europas Beste Oldies gesucht. Mit Mittelstrecklerin Susie Falkenstein (LG Domspitzmilch Regensburg/ProAthletics Markt Schwaben) ist in der W35 auch eine Regensburgerin mit Medaillenambitionen am Start. Schon beim ersten Rennen über 1500 m griff sie voll in die Medaillenkiste und fischte in einem taktischen Finale mit 4:45,52 gleich einmal Gold heraus. "Bei dreißig Grad Hitze war so keine recht bereit, Führungsarbeit zu übernehmen und mein Vorstoß bei zirka tausend Meter erschien mir mutig, aber letztendlich auch richtig. Die letzte Gerade bin ich dann wie eine 400 m-Läuferin heruntergeprügelt bis ich meine Beine nicht mehr spürte. Als dann keine Gegnerin mehr neben mir auftauchte, wusste ich, dass ich es geschafft habe", kommentierte die neue Senioreneuropameisterin überglücklich und auch sichtlich stolz ihren bisher größten Erfolg. Die nächste, Manners Görel aus Schweden, lag dann immerhin respektable zweieinhalb Sekunden hinter ihr (4:47,95). Bronze holte sich die Tschechin Ivana Doubravora mit 4:49,12, die die Österreicherin Elke Walch (4:50,36) sicher in Schach halten konnte. Für Susie Falkenstein steht nun am Mittwoch das 5000 m Finale an. Tags darauf will sie den 800 m Vorlauf überstehen, um am Freitag noch einmal auf Medaillenjagd gehen zu können.