11. Pentlinger Halbmarathon Regensburg 29.04.2001 - Vorbericht -Ausschreibung

Szene der Marathonis beim Halbmarathon zahlreich am Start/ Favoriten noch schwer auszumachen

Am Sonntag den 6. Mai 2001 fällt um 9 Uhr in der Nähe der Gaststätte "Walba" der Startschuß zum 12. Pentlinger Halbmarathon. An die 400 Dauerlaufenthusiasten werden den Kampf mit den 21 Kilometern aufnehmen. Vorjahressieger Christian Scholler (LG Domspitzmilch Regensburg) wird indessen seinen Erfolg vom Vorjahr nicht wiederholen können, da er inzwischen aus beruflichen Gründen dem Leistungssport ade gesagt hat. Favoriten für das beliebte Rennen sind schwer auszumachen, weil sich jene auf Grund der schwer kalkulierbaren Witterungsverhältnisse praktisch erst direkt vor dem Lauf anmelden.

Die flache Pendelstrecke (amtl. vermessen) führt zunächst zur 1. Wendemarke in Prüfening (Eisenbahnbrücke), verläuft dann wieder an der "Walba" vorbei über Matting bis nach Oberndorf (Sportheim), von wo aus es nach der 2. Wendemarke zurück zum Ziel zur "Walba" geht. Getränkestationen sind bei Km 9 und Km 15 eingerichtet. Am Ziel werden die Läufer nochmals mit Verpflegung und Getränken versorgt. Derzeit haben sich bereits über 230 Langstreckler angemeldet. Da auch vor dem Start ab 7.45 Uhr Nachmeldungen möglich sind, rechnet der Veranstalter mit rund 350 Läuferinnen und Läufer aus ganz Bayern.

Die flache Pendelstrecke (amtl. vermessen) führt zunächst zur 1. Wendemarke in Prüfening (Eisenbahnbrücke), verläuft dann wieder an der "Walba" vorbei über Matting bis nach Oberndorf (Sportheim), von wo aus es nach der 2. Wendemarke zurück zum Ziel zur "Walba" geht. Getränkestationen sind bei Km 9 und Km 15 eingerichtet. Am Ziel werden die Läufer nochmals mit Verpflegung und Getränken versorgt. Derzeit haben sich bereits über 230 Langstreckler angemeldet. Da auch vor dem Start ab 7.45 Uhr Nachmeldungen möglich sind, rechnet der Veranstalter mit rund 350 Läuferinnen und Läufer aus ganz Bayern.

Ein Teil der Startgebühren, nämlich DM 0,10 pro gelaufenen Kilometer, das sind DM 2,10 pro Läufer geht an die Deutsche Welthungerhilfe e.V., die in Kooperation mit dem Deutschen Leichtathletikbverband 1996 die Aktion "LebensLäufe" gegründet hat. Um den Betrag aufzustocken bietet der Leichtathletik-Club für Hobbysportler einen zusätzlichen Jedermannlauf über ca. 8 km an. Nachdem die Halbmarathonläufer die "Walba" passiert haben, schließen sich die Hobbyläufer an, laufen bis zur 1. Wendemarke und dann wieder zurück zum Ziel bei der "Walba". Die gesamten Startgebühren hierfür, Erwachsene DM 5,-, Jugendliche und Schüler DM 3,-, gehen an die Deutsche Welthungerhilfe. Meldung für den Jedermannlauf über 8 km am Start.

Der Veranstalter weist auf Anordnung des Landratsamtes ausdrücklich darauf hin, daß die Gemeindeverbindungsstraße entlang der Donau zwischen Großprüfening (Eisenbahnbrücke) und Oberndorf (Sportheim) in der Zeit von 8.30 Uhr bis ca. 11.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt ist.

Auskünfte können per Telefon unter 0941/920510 (H. Küster) oder am Abend unter 0941/92733 eingeholt werden.