Bahneröffnungen Wasserburg und Eschenbach Wasserburg/Eschenbach, 01.05.2001 - Bericht-

4x100 m-Staffel der LG Domspitzmilch 42,02 /Speerwerfer Seeck steigt mit 61,68 in die Saison ein

Bei den zahlreichen Bahneröffnungen am 1. Mai konnten sich auch Regensburger Athleten gut in Szene setzen. In Wasserburg überquerte Zehnkämpfer Florian Schönbeck (LG Domspitzmilch/Jahn) im Stabhochsprung 5,00, Teamkollege Peter Hargasser schaffte 4,60, gewann zudem die 110 m Hürden mit 14,60 und trug nicht unwesentlich zum 4x100 m-Sieg der LG Domspitzmilch Regensburg in ausgezeichneten 42,02 bei, wobei ihm die drei Jugendlichen Richard Pfüller, André Neger und Jochen Schweitzer zur Seite standen. Beim Saisonauftakt in Neufahrn/Oberbayern schleuderte Speerwerfer Stefan Seeck erstmals im Domspitzmilch-Trikot sein Gerät auf nicht ganz befriedigende 61,68. Ein Großteil der Regensburger Athleten/innen startete jedoch im nordoberpfälzischen Eschenbach.Die wohl beste Leistung bei den Männern erzielte dort Stefan Sailer (SV Obertraubling, der den Weitsprung mit 6,78 vor Lokalmatador Armin Kaufmann gewann. Über 100 m musste er sich Schwandorfs Oldie Markus Müller mit 11,52 zu 11,53 knapp geschlagen geben. Bei den Frauen war die SWC-lerin Stefanie Knorr sowohl über die 100 m also auch über die 200 m mit 12,86 bzw. 26,75 überlegene Erste. Hinter ihr steigerten sich Andrea Werner (LG Domspitzmilch/Nord) auf 13,10 und 27,46 bzw. Katrin Widder (TV Amberg) auf 26,75, die auch noch den Weitsprung mit guten 5,26 vor Sabine Buckley (TV Burgl. - 5,09) gewann.Im B-Jugendbereich hinterließ Tobias Soller (SV Obertraubling) mit "Fastbestzeit" von 11,24 über die 100 m und 6,47 im Weitsprung den besten Eindruck. Bei den A-Jugendlichen gefiel Anna Sauermann (ESV 27 Regensburg) mit zwei Siegen im Weitsprung und mit dem Speer (4,66/32,09). Im Stabhochsprung war die Mallersdorferin Barbara Unterpaintner mit 3,40 ungefährdet, das Duell der Jüngeren entschied die "Noch-Schülerin" Moni Siegfried (SWC Rgbg.) bei Höhengleichheit von 2,90 gegen die um ein Jahr ältere Dauerkonkurrentin Alina Schmidt (DJK Ensdorf). Bei den Schülern war Markus Bösl (LG Domspitzmilch/Pentling) mit 2,40 erfolgreich.Weitengleich bei den Schülerinnen und der weiblichen Jugend B waren im Weitsprung die jeweilig Besten Nadine Schneiderheinze (LG Domspitzmilch/SV Lupburg), Ramona Ferstl (SGS Amberg - beide Jgd. B) und Sandra Pfeffer (SV Obertraubling W15) mit genau 5,00 m. Die Obertraublingerin überquerte auch noch im Hochsprung hochwertige 1,55.