Bezirksmeisterschaften M/F/Jgd 2001 Regensburg 24.05.2001 - Bericht - Ergebnisliste

Thomas Helfer gewinnt mit 10,90 - Tobias Soller lft neuen Hürdenrekord

Festival der schnellen Zeiten bei den diesjährigen Oberpfalzmeisterschaften der Leichtathleten am Christi Himmelfahrtstag. Die äußerst günstigen Voraussetzungen mit leichtem Schiebewind und Sonne pur nutzten auf der Regensburger Weinweg-Anlage vor allem die Sprinter für deutliche Leistungssteigerungen. Allen voran der Obertraublinger B-Jugendliche Tobias Soller, der den 110 m Hürdenrekord der A-Jugend mit 14,25 an sich riss und auch über die 100 m der schnellste war. Auch nicht von schlechten Eltern war das Double des gleichalten Stephan Wittl (LG Domspitzmilch Regensburg/TSV Dietfurt) mit seinen 11,12 und 22,27 über die 200 m. Noch etwas schneller war A-Jugend-Doppelmeister André Neger (LG Domspitzmilch) mit 11,10 und 22,10. Schnellster Mann überhaupt aber war Thomas Helfer (SWC Regensburg) mit seinen 10,90, der damit einen Vierfachtriumph des gut aufgelegten Christian Wotruba (ESV 27 Regensburg 10,99) verhinderte. Dieser hielt sich im Weitsprung (6,59), über die Hürden (14,84) und über die 200 m (22,36) schadlos. Mit 18 Titeln holte sich die LG Domspitzmilch Regensburg den Löwenanteil vor dem mit zehn Erfolgen glänzenden SV Obertraubling

Bezirksmeisterschaften sind im Zeitalter großer Meetings inzwischen problematisch geworden. Ein Großteil der Elite lässt sie links liegen, das ist auch in der Oberpfalz nicht anders. Die Antwort der verantwortlichen Gremien mit einem geschrumpften, kompakten Dreistundenprogramm war sicherlich die richtige, die Öffnung nach draußen mit einer landesoffenen Ausschreibung zum Meetingcharakter tut sich noch schwer. So waren es denn auch weitgehendst Oberpfälzer/Innen, die dem Leichtathletiktag den Stempel aufdrückten. Als einzige bedeutende Leistung neben dem Sprint kristallisierte sich bei den Männern der Diskuswurf von Jürgen Meinzinger mit 44,11 heraus. Bei den Frauen überstrahlte das Speerwurfergebnis von Susi Aures (LG Domspitzmilch Regensburg) mit 48,47 alles andere. Im grünen Bereich befanden sich auch Kathrin Widder (TV Amberg 100 m/12,70), Steffi Knorr (SWC Rgbg. 200 m/26,02), Christine Achatz (SV Obertraubling Weit/5,23), Kathrin Schönfeld (SWC Rgbg. 800 m/2:20,10) und Franziska Flierl (TV Amberg Hoch/1,58). Bei der weiblichen Jugend A setzten Anna Schoss (LG Domspitzmilch) und Alexandra Lohwasser (DJK Neustadt/WN) die Zeichen. Die Regensburgerin gewann die 100 m und den Hochsprung mit 12,74 und 1,67, die Nordoberpfälzerin überzeugte mit Kugel und Diskus (12,69/38,42). Bei der weiblichen Jugend B beherrschten die Athletinnen des TV Amberg das Terrain mit hochwertigen Siegen von Bettina Freiwald (200 m 25,82), Johanna Walker (100 m H/14,80) und dem Staffelerfolg (4x100/50,02). Karin Lunz (LG Domspitzmilch/Post-Süd) ist mit Kugel und Diskus (11,66/35,72) auch wieder im Kommen.

Bei der männlichen Jugend B gefiel Vierfachmeister Veit Rauscher vor allem mit Kugel, Diskus und Speer (14,38/39,88/47,27), bei den älteren Jugendlichen konnte der Hochspringer Andreas Götz (LG Domspitzmilch/SV Lupburg) ebenfalls überzeugen.