Oberpfalzmeisterschaften Werfer DLV Jugend Gala Springertag München - 21.5.2000

Steffi Pietsch scheitert in München knapp an den Vier Metern

2000-05-21_lgdr_bezopf2k So langsam kommt die Regensburger Leichtathletik in Schwung. Beim Springertag in München sprang Steffi Pietsch (LG Domspitzmilch Regensburg) im Stabhochsprung 3,90 und scheiterte knapp an den vier Metern. In Schweinfurt pulverisierte der B-Jugendliche Tobias Soller (SV Obertraubling) bei der DLV Jugend Gala den 110 m Hürden-Bezirksrekord zunächst mit 14,36 und steigert sich im zweiten Lauf sogar noch auf 14,14. Für weitere gute Ergebnisse bei der Gala sorgten die beiden Domspitzmilch-B-Jugendlichen Karin Lunz und Stefan Wittl. Karin Lunz gelang dabei mit 12,34 eine deutliche Steigerung mit der Kugel, Stefan Wittl legte in seinem ersten 200 m Lauf überhaupt gleich famose 23,13 aufs Kunststoffoval.

Für die Springerschule Spyra verlief das Wochenende mehr als erfolgreich. Neben Steffi Pietschs Fast-vier-Meter-Sprung gelang auch dem B-Jugendlichen Thomas Siegfried (SWC 46 Regensburg) mit 4,30 eine überzeugende Bestleistung, Friederike Rothmüller (LG Domspitzmilch) gwann bei der wJB mit 2,80, und tags darauf Bastian Feldmeier (TV Burglengenfeld) bei der A-Jugend ebenfalls mit 4,30. Einen Doppelsieg landeten die Männer der LG Domspitzmilch. Gregor Neumann gewann vor Florian Schönbeck mit 4,80 bzw. 4,60.

Neben seinem überzeugenden 200 m-Sprint schaffte Stefan Wittl auch noch die 100 m zweimal in exakt 11,60. Die Einlageläufe der Männer und Frauen über 1500 m konnten ebenfalls LG Domspitzmilch-Athleten erfolgreich beenden. Bei den Männern gewann Thomas Krebs mit 4:03,73, bei den Frauen Elke Lorenz mit 4:56,89. Teamkollege Rudi Salzberger steigerte sich als Dritter auf 4:09,64. Karin Lunz Diskusergebnis von 33,70 spiegelte keineswegs ihr wahres Leistungsvermögen wieder. Einige knapp ungültige Versuche landeten nahe der vierzig Meter. Stark verbessert zeigte sich auch Mittelstrecklerin Katharina Zeitler (LLC Marathon Regensburg) mit ihren 2:15,19 über 800 m der wJB.

Bei den Bezirksmeisterschaften für Werfer in Wiesau gewann der gerade einmal von einer Meniskusoperation genesene Thorsten Kraus (LG Domspitzmilch Regensburg) mit 39,47 das Diskuswerfen. Im Hammerwerfen wurde Wolfgang Fick (DJK SB Regensburg) mit 33,44 neuer Meister, wobei der Sieger in dieser Disziplin, Steffen Reumann (UAC Kulmbach) mit 65,12 hier für die beste Männerleistung dieser Veranstaltung sorgte. Bei den Frauen stellte natürlich das Hammerwurfergebnis von Manuela Priemer (LAC Quelle Fürth) mit 63,10 alles in den Schatten, wobei die 47,48 von Susanne Aures (DJK Weiden) im Speerwurf auch zur Extraklasse zählen. Weitere Titel für die Südoberpfalz holten die B-Jugendliche Karin Lunz mit dem Diskus (33,98) und dem Hammer (29,79), der Obertraublinger Veit Rauscher mit dem Diskus (mJB 34,26) und dem Speer (47,94). Teamkollege Benno Schierling wurde mit 33,40 und 43,10 hier jeweils Zweiter. Im Kugelstoßen lagen die beiden mit 12,23 und 12,03 ebenfalls ganz vorne. Bei den Schülerinnen A gewann Julia Schünemann (SV Obertraubling) mit 8,71 das Kugelstoßen, Mannschaftskameradin Johanna Wilfling sorgte mit Ball und Speer (43,00/25,17) für einen weiteren Doppelsieg.