Die Umwege der Anja Scherl und ihres Teamkollegen Philipp Pflieger nach Rio

Regensburg, 10. Mai 2016 (MZ/Wotruba) - Philipp Pflieger läuft und läuft und läuft. Er kennt Streckenlängen jeder Art bestens, von 1500 Metern auf der Bahn bis zu den berühmt-berüchtigten 42 195 Marathon-Metern auf der Straße. Er kennt sie gut und er kann sie gut: So gut, wie kaum einer in Deutschland. So gut, dass sich im August mit dann 29 Jahren ein Lebenstraum erfüllt: Pflieger hat sich im Marathon für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifiziert. Und doch gibt es öfter mal was Neues: Die Disziplin Laufsteg kannte der Schwabe, der seit Jahren in der Oberpfalz daheim ist und für die LG Telis Finanz startet, bis Düsseldorf nämlich nicht – und machte als Modell eine gute Figur, als er bei der Präsentation der olympischen Kleidung ein emotionales Vorgeschmäckle bekam. Hier geht's weiter zum Artikel von Claus Wotruba in der MZ ...