Überraschende Nachnominierung durch den DLV

Pflieger p sueddeutsche14 foto kiefner bd2e90c499Regensburg, 21. Mai 2016 (orv) - Gestern erhielt Rio-Aspirant Philipp Pflieger eine überraschende Nachricht von DLV- Sportdirektor Thomas Kurschilgen: "Der Bundesausschuss Leistungssport (BA-L) hat Sie am 02.05.2016 für den European Halbmarathon-Cup, 06.-10.07.2016, in Amsterdam als Ersatz nominiert.Infolge bestehender Irritationen des nominierten Athleten Nico Sonnenberg in der Vorbereitung auf den Halbmarathon-Cup und einer damit verbundenen Änderung seiner Jahresplanung, wird der Athlet sein Startrecht für Deutschland beim Halbmarathon-Cup nicht wahrnehmen. Somit rücken Sie als ersatznominierter Athlet, gemäß Beschluss des BA-L vom 02.05.2016, in die Besetzung der DLV-Nationalmannschaft für den Halbmarathon Cup in Amsterdam 2016 nach." Damit erhöht sich das Athleten-Kontingent der LG Telis Finanz Regensburg für den Halbmarathon und dem gleichzeitig stattfindenden Europacup der Teams auf drei Athleten/Innen. Mit Philipp Pflieger werden Anja Scherl und Franzi Reng die Reise nach Amsterdam antreten. Teamkollegin Maren Kock hat über 5000m ebefalls schon alle Qualifikationshürden überwunden und muss nun nur noch warten, ob nicht weitere drei deutsche Athletinnen bis zum Nominierungszeitpunkt 20. Juni 2016 schneller sind als jene 15:24,73min, die die Regensburgerin am 1. Mai im kalifornischen Palo Alto erzielt hat. Die nationalen Vorgaben hat auch Telis-Ass Florian Orth mit seiner 5000m Leistung von 13:29,63min erfüllt, sofern er noch einen Leistungsnachweis 2016 von schneller als 7:55min (3000m) oder 13:40min (5000m) liefert und kein weiterer Läufer außer den mit ihm bereits Vorqualifizierten Richard Ringer und Martin Sperlich besser als die nationale Norm von 13:35min ist.