Telis-Langstreckler läuft in Linz 31:10 und wird Zweiter

pyka_dennis1_dm-halbmarathon10_kiefnerfotoLinz/A, 24. Oktober 2010 (orv) - Ohne offizielle 10 km Zeit wollte Telis-Langstreckler Dennis Pyka nicht aus der Saison gehen: Zur Frustbewältigung seines Essen-Marathons reiste er nach Österreich und wurde in Linz hinter dem Österreicher Martin Pröll (30:48) mit 31:10 Zweiter. "Ich Wollte noch mal zumindest so um 30:30 min anpeilen, auch wenn ich nun die letzten 10 Tage kaum noch trainiert hatte. Ich hoffte auf die Superkompensation, es lief auch, trotz 5 Grad und Nebel entlang der Donau, sehr gut und nach Plan, Martin Pröll setzte sich dann ab Kilometer vier etwas ab. Den letzten Kilometer habe ich noch mal gefightet, aber leider endete dieser Kilometer irgendwie "nie mehr". Seine Frau Margit Mauren lief als Dritte der Frauenwertung mit 43:18 überraschend auch auf's Treppchen.