Hochsprungmeeting in Essing

essing11Essing, 6. Januar 2011 (blv-sport.de) - Bayerns Hochspringer nutzten, wie in den vergangenen Jahren, auch in diesem Jahr die erste Januarwoche, um sich beim Lehrgang und dem anschließenden Förderwettkampf im beschaulichen Altmühltal auf die anstehenden Meisterschaften vorzubereiten. Die größten Höhen überquerten bei den Frauen die A-Jugendliche Anne Rieger (SpVgg Auerbach-Streitheim) mit 1,73 Meter und bei den Männern der Slowake Lucas Beer, der mit 2,18 Meter neue persönliche Bestleistung erzielte. Die männliche Jugend startete als Erste in die Höhenjagd in der Essinger Mehrzweckhalle. In einem spannenden Wettkampf konnte sich Simon Potye (FC Aschheim) mit 1,96 Meter höhengleich knapp gegen Daniel Hofmann (TV Zeil) durchsetzen. Für Simon bedeutete dies die Einstellung seiner Freiluftbestleistung aus dem Sommer. Daniel zeigte nach Verletzungsproblemen in den vergangenen Wochen auch aus verkürztem Anlauf, dass er die Zwei-Meter-Marke diesen Winter fest im Visier hat. An der Qualifikationshöhe für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften (1,99 Meter) scheiterten beide Springer nur knapp. Hier geht's weiter auf blv-sport.de...