Telis-Weitspringerin gewinnt bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften

weitzelmichelle2_blv-halle11_kiefnerfotoKarlsruhe, 30. Januar 2011 (orv) - An der Stätte ihres bisher größten Triumpfes sprang Telis Weitspringerin Michelle Weitzel exakt wieder 6,50m und bezwang damit souverän Olympia- und WM-Teilnehmerin Bianca Kappler. Damit war ihr naturgemäß auch der Titel bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften in der Karlsruher Europahalle nicht zu nehmen. In Richtung Hallen-EM-Norm ging's auch wieder drei Zentimeter weiter als bisher. Jetzt fehlen noch fünf Zentimeter. Vielleicht gelingt ihr das Husarenstück schon nächsten Donnerstag in Linz. Mit 6,49 hatte Michelle noch einen weiteren sehr guten Sprung in der Serie und das bei einem nicht gerade leistungsfördernden Absprungbalken. „Ich wäre schon gerne noch etwas weiter gesprungen, freue mich aber, dass ich mich gegen so starke Konkurrenz durchgesetzt habe“, sagte Michelle Weitzel. „Die Konstanz ist da, ich hoffe ich kann mich jetzt noch steigern.“ Für Hürdensprinterin Pamela Spindler lief es über 60 m flach nicht so richtig. Bei 7,93 kam schon im Vorlauf das Aus. Florian Orth und Susi Zimanyi waren in Karlsruhe nicht am Start.