Telis-Weitspringerin landet in Linz bei 6,38m

weitzelmichelle2_blv-halle11_kiefnerfotoLinz, 3. Februar 2011 (orv) - Der vom Veranstalter groß angekündigte Weitsprung-Wettkampf der Frauen beim Hallen-Meeting in Linz litt unter einigen Fehlversuchen. Am Ende ging der Sieg an die US-Amerikanerin Funmi Jimoh. Mit 6,45 Metern aus dem letzten Versuch gewann sie zum dritten Mal in Folge in Linz. Die Regensburgerin Michelle Weitzel (6,38 m) verwies die Hallen-Vize-Weltmeisterin Naide Gomes (Portugal; 6,32 m), die nur einen gültigen Sprung zustande brachte, auf Platz drei. Bei den Männern siegte der frühere Hallen-Weltmeister Ignisious Gaisah (Ghana; 7,88 m). Trotz der wieder verpassten EM-Norm keine Spur von Enttäuschung beim Gespann Pietsch-Weitzel: "Eine Sieben-Meter-Weltklassespringerin wie Naide Gomes in einem internationalen Wettkampf zu schlagen, ist schließlich auch kein Pappenstiel. Wir haben wieder wertvolle Erfahrungen gesammelt, gehen nochmals ins Training und setzen nun alles auf die Hallen-DM in Leipzig."