Schwandorf gutes Pflaster für den Regensburger Nachwuchs

kiergassner1_opf11_sterkfotoSchwandorf, 25. Juni 2011 (pietsch) - Viele der Telis-Leichtathleten nutzten am vergangenen Wochenende erfolgreich die in Schwandorf stattfindenden Oberpfalzmeisterschaften zu einem Formtest im Vorfeld der anstehenden Landesmeisterschaften. Insgesamt  10 Titel konnte das Team der LG Telis Finanz am Ende des Wettkampftages mit nach Hause nehmen. Erfolgreichste Athletin war dabei in der B-Jugend Maria Piendl mit drei ersten Plätzen über die Hürden (16,49s), im Weitsprung (4,66m) und im Hochsprung (1,57m), in der weiblichen Jugend A war ihre Teamkollegin Maximiliane Fleischer ebenfalls im Weitsprung (5,07m) nicht zu schlagen und holte sich noch Platz 2 über die Hürden (15,97s).

Weitere Titel steuerten Eva Ferstl über 3000m (10:21,24min) und Anna Plinke bei, die die 800m vor ihrer Vereinskameradin Laura Biehler gewann (2:21,73min und 2:25,34min).
Sellack_opf11_sterkfotoIn der männlichen Jugend B siegte der noch der Schülerklasse angehörende Telis-Nachwuchsmehrkämpfer Lukas Kiergaßner im Weitsprung mit guten 5,68m und steuerte noch Platz 3 über 100m mit neuer persönlicher Bestzeit (12,06s) bei. Über 800m der B-Jugend war Dominik Scholler nicht zu schlagen (2:14,09min), sein Bruder Maximilian erreichte in der gleichen Altersklasse Rang 2 über 400m (57,10s). Titel Nummer 9 und 10 für die LG Telis Finanz gelangen bei seinem Saisoneinstieg nach längerer Verletzungspause Telis-Stabhochspringer Philipp Sellack mit 11,36s über 100m und 6,42m im Weitsprung, wobei hier fünf ungültige Versuche eine bessere Leistung verhinderten. Auch der Diskuswurf der Männer befand sich fest in Regensburger Hand. Es siegte Silvia Schallies (SWC Regensburg, 34,98m) vor dem Telis-Trio Werner Huber, Gerhard Haberkorn und Igor Rud.