Denise Krebs bleibt bei 4:16,36 hängen

LutzSusi1_gala11_kiefnerfotoMetz, 27. Juni 2011 (orv) - Fünf deutsche Athletinnen nützten das internationale Meeting in Metz zu einer Formüberprüfung. Im 3000 m Hindernislauf lag Telis-Läuferin Susi Lutz mit 10:15,53 hinter der persönliche Bestzeit laufenden Sanaa Koubaa (Hilden -10:01,89) und Dauerkonkurrentin Verena Dreier (SG Wenden - 10:06,69). Die Deutsche Meisterin von 2010 über 1500 m Denise Krebs (TV Wattenscheid) belegte über 1500 m Platz zwei mit 4:16,36 und Stabhochspringerin Carolin Hingst (USC Mainz) leistete sich im Stabhochsprung einen "salto nullo". Bei den Männern verbummelte Sebastian Ernst (TV Wattenscheid) nach eigener Aussage den 200 m Lauf mit 20,78 als Dritter, die 100 m bewältigte er in 10,55. Der Erfurter Stefan Eberhardt beendete den 1500 m Lauf als Siebter in 3:40,03. Hier geht's zum Bericht auf leichtathletik.de ...