Pamela Spindler wird Doppelmeisterin über 100 und 200m

weitzel_m_foto_jungmannPassau, 17. Juli 2011 -  Eine Medaillenflut wie in den letzten Jahren war für das kleine Telis-Aufgebot bei den Landesmeisterschaften in Passau von vornherein ausgeschlossen. Zu viele Leistungsträger fehlten und dennoch erledigten die anwesenden Telis-Asse ihre Aufgabe souverän. Michelle Weitzel, deren Gegner derzeit auf Landesebene nur der Balken, der Wind oder sonstige widrige Umstände sein können, holte Weitsprung-Gold mit sehr guten 6,37, Felix Plinke ließ über 1500 m dem Hallentitel nun auch jenen im Stadion bei 3:51,95 folgen und Pamela Spindler, heuer meist ohne Hürden unterwegs, zeigte sich über 100m und 200 m in 12,08 und 24,64 allen anderen gewachsen. Hochspringer Christopher Irlbeck vom TV Bad Kötzting holte das fünfte Oberpfalz-Gold.

Weitere Regensburger Medaillen lieferten bei den Männern Stabhochspringer Tom Bechert (4,80) vor seinen Teamkollegen Philipp Sellack (4,50) und Matthias Küsters (4,40), der zudem über die 110 m Hürden noch Dritter mit 15,92 wurde. Mittelstreckler Jonas Zweck steigerte seinen 800 m Rekord beim Bronze-Gewinn  um fast zwei Sekunden auf für ihn ausgezeichnete 1:52,62 und wird damit zum aussichtsreichen Staffelkandidaten für die Telis-Titelverteidigung bei den „Deutschen“ über 3x1000m. Bei den Frauen gab’s zweimal Telis-Silber für Susi Lutz über 1500 m mit 4:40,64 und Stabhochspringerin Elena Horn (3,60m). Junioren-Silber holte Telis-Langstreckler Jonathan Schaible über 5000 m der U23 in 14:55,11. Knapp am Edelmetall vorbei als jeweilige Vierte schrammten Susi Zimanyi (100m/12,68), der Jugendliche Lukas Zweck über 400 m (50,63), Hindernisläufer Felix Hentschel über 1500 m (4:04,00) und Markus Bösl im Weitsprung (6,72m).

Zweimal Regensburger Silber in den Jugendwettbewerben holten Stabhochspringer Simon Ziegler (4,30) und Langstreckler Jonas Koller (3000m/8:44,84 – beide LG Telis Finanz). Für die besten Ergebnisse bei den Telis-Mädchen sorgte B-Jugend-Sprinterin Luka Krampert mit zweimal Platz fünf (100/200m) in 12,84 und 26,12 sec. Weit erfolgreicher waren da die Mädchen des TV Bad Kötzting mit Doppelmeisterin Laura Weiß (U18) über 100m und 200m (12,37/25,08), der neuen U18-Titelträgerin Lena Fischer über 1500 m (4:46,36), zugleich Zweite über 800 m in 2:13,84 vor ihrer Teamkollegin Martina Barth (2:17,87). Laura Weiß wurde in dieser Altersklasse Dritte über die 100 m Hürden in 14,38.