Drei bayerische Mehrkampf-Titel für Tom Bechert, Simon Ziegler und die das Zehnkampf-Team

becherttom2Wunsiedel, 24. Juli 2011 -  Die einen in Kassel, die anderen in Wunsiedel: Das vergangene Wochenende hätte für die Athleten/Innen der LG Telis Finanz kaum erfolgreicher werden können. Den vier DM-Medaillen von Kassel fügten die Telis-Mehrkämpfer bei den Bayerischen Meisterschaften im Oberfränkischen drei weitere Landestitel durch Tom Bechert im Zehnkampf der Männer (7497 P.), Simon Ziegler im Zehnkampf der mJA (6115 P.) und das Zehnkampfteam der Männer mit Bechert, dem Silbermedaillengewinner Malte Hartfiel (7058 P.) und dem Junioren-Dritten Matthias Küsters (5865 P.) hinzu. Der neue und alte bayerische „König der Athleten“ Tom Bechert erzielte dabei folgende Einzelleistungen: 11,13 (100m), 7,25m (Weit), 13,19m (Kugel), 1,87m (Hoch), 51,76 (400m), 14,80 (110 m H), 44,33 (Diskus), 4,70m (Stabhoch), 54,59m (Speer), 4:53,16 (1500m).

Besonders Mehrkampftrainer Helmut Kammerer freute sich: „Nun ist auch Malte Hartfiel über die magische Grenze von 7000 Zählern gekommen.“ Und in der Tat machte der Telis-Mann als Vizemeister mit 7058 Zählern einen bärenstarken Eindruck, entriss sogar im abschließenden 1500 m Lauf dem bis dato an zweiter Stelle liegenden Tobias Lutzenberger aus Schwabmünchen noch Silber. Das absolute Telis-Glück machte der das Gold-Team komplettierende Junioren-Dritte Mathias Küsters perfekt.

Mit dem Jugend-Zehnkampfmeister Simon Ziegler schiebt sich allmählich ein ganz „Leiser“ immer mehr aus dem Schatten seines bisher erfolgreicheren Bruders Manuel. Bei seinen 6115 Punkten hatte er letztendlich über 100 Zähler Vorsprung vor dem Zweiten, Simon Potye aus Aschheim. Mit seiner besten Leistung den 4,40m im Stabhochsprung hätte er sich noch letzte Woche den Einzeltitel in seiner Altersklasse im Stabhochsprung holen können. Ansonsten glänzte Simon Ziegler durch eine große Ausgeglichenheit innerhalb der Disziplinen. In der Fünfkampf-Wertung, dem ersten Tag des 10-Kampfes landete der Telis-Jugendliche mit 3154 Punkten auf Rang fünf.

Weniger Glück mit ihren Meisterschaften hatten die Bergläuferinnen der LG Telis Finanz Regensburg. Ihre Landesmeisterschaften beim Karwendellauf in Mittenwald mussten abgesagt werden, weil im Zielbereich über Nacht 20 Zentimeter Neuschnee gefallen waren. Nun sollen die Meisterschaften in vierzehn Tagen beim Tegelberg-Lauf im Allgäu nachgeholt werden.