In Ninove nur Fünfte über 1500 m mit 4:15,10

Harrer_Corinna_dm_kassel_finale_kiefnerfoto2Ninove/BEL, 6. August 2011 (orv) - Es war nicht ihr Tag, nicht ihr Wetter und nicht ihr Rennen: Im belgischen Ninove lief für Corinna Harrer (LG Telis Finanz) rein gar nichts. "Es war mein schlechtestes Rennen heuer. Ich bin bei der Kälte und dem strömenden Regen nie ins Rennen gekommen. Vielleicht bin ich auch nun von den letzten Wochen ein bisschen ausgelaugt", äußerte sich die Regensburgerin zum Lauf. Das Rennen selbst gewann die Zweite der Junioren-EM Tugba Karakaya aus der Türkei (4:08,67) vor der Gent-Siegerin Nicole Sifuentes (Kanada, 4:09,57) und der Äthiopierin Senbera Terefi (4:11,57). Den Rang der besten Deutschen lief Corinna Harrer diesmal Dauerkonkurrentin Elina Sujew (SC Potsdam) ab, die als Vierte mit 4:12,47 ins Ziel kam. Deren Schwester Diana wurde beim ersten Einsatz nach ihrer DM-Verletzung Achte mit 4:16,61.