Telis-Zehnkämpfer holen DM-Teamgold - Tom Bechert Dritter mit 7362 Punkten

Bechert_Staude1_DM-Mehrkampf11_KiefnerfotoVaterstetten, 28. August 2011 (orv) - Die diesjährigen Könige der deutschen Leichtathletik kommen von der LG Telis Finanz. Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten holten Tom Bechert, Malte Hartfiel und Matthias Küsters Mannschaftsgold mit 20.715 Zählern deutlich vor dem LC Paderborn (19.995 P.) und dem LAV Asics Tübingen (19.943 P.). Regensburgs Bester Tom Bechert heimste zudem noch Bronze in der Einzelwertung mit 7362 Punkten ein. Teamkollege Malte Hartfiel landete mit 6803 Zählern bei den Männern auf Platz sieben, ebenso wie Matthias Küsters bei den Junioren (6550 P.). Von hier aus gehen an das Team mit ihren beiden Trainern Helmuth Kammerer und Stefan Wimmer die Telis-Glückwünsche nach Vaterstetten.

Hartfiel1_DM-Mehrkampf11_KiefnerfotoEs war letztendlich nicht ganz der befürchtete Titelkrimi. Spätestens nach dem Stabhochsprung hatten die Telis-Mannen die Teamführung an sich gerissen und auch in den letzten beiden Disziplinen Speerwurf und 1500m nicht mehr los gelassen. Das Glück komplett macht natürlich neben der Einzel-Bronze von Tom Bechert, der erst im letzten Wettbewerb Silber noch aus den Händen gab, auch die beiden siebten Plätze von Hartfiel bei den Männern und Küsters bei den Junioren, der mit seinen 4:37,27 noch von Platz neun auf's Podium sprang. KuestersMatthias1_DM-Mehrkampf11_KiefnerfotoDie von Helmuth Kammerer erhofften 7500, 7000 und 6500 Punkte für die Drei in der Einzeladdition fielen buchstäblich ins Wasser des ersten Tages. Bei für Zehnkämpfer grausamen 11 Grad und Dauerregen waren diese Vorgaben zur Utopie geworden. Für den Titelkampf hatten sie allerdings keine Auswirkung, weil alle Teilnehmen mit den Wetterkapriolen zu kämpfen hatten. Die Deutschen Einzelmeister im Zehnkampf der Männer und Siebenkampf der Frauen heißen André Niklaus (7532 P. - LG Nike Berlin) und Claudia Rath (5484 P. - LG Eintracht Frankfurt).