Telis-Läufer hängt den Deutschen Juniorenmeister Timo Benitz um fast zwei Sekunden ab

Orth_Florian_Sueddt_KiefnerZürich, 8. September 2011 (orv) - Florian Orth hat in Zürich eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er wohl auch in diesem Jahr Deutschlands schnellster U23-1500m-Läufer gewesen wäre, wenn ihn nicht im Juni eine dumme Verletzung aus der Bahn geworfen hätte. Beim U23-Nachwuchsrennen im brühmten Letzigrundstadion hängte er bei seinem überlegenen Sieg in 3:47,39 den Deutschen Juniorenmeister und U23-EM-Sechsten Timo Benitz um fast zwei Sekunden ab. Schon morgen will der Regensburger beim german Meeting in Königswusterhausen versuchen, doch noch an seinen persönlichen Rekord von 3:40,60 von der letztjährigen Sparkassen Gala heranzulaufen.