Geglückter Formtest für das Regensburger Ass der LG Telis Finanz in Glasgow

Harrer_glasgow12_henselfotoGlasgow/GB, 31. Januar 2012 (MT/Wotruba) - Leichtathletik in der Halle ist wie Fußball in der Halle: Es ist ein Übergangsprogramm. Was zählt, ist die Freiluftsaison – zumal in einem Jahr wie diesem, in dem mit den Europameisterschaften in Helsinki (27. Juni bis 1. Juli) und den Olympischen Spielen in London (27. Juli bis 12. August) gleich zwei internationale Großereignisse anstehen. Weitspringerin Michelle Weitzel und Läuferin Corinna Harrer sind zwei Asse im Trikot der LG Telis Finanz Regensburg, die sich diese hohen Ziele gesteckt haben und im Winter fleißig daran arbeiten. Am Wochenende war das Duo mit unterschiedlichem Erfolg unterwegs: Während Harrer beim Länderkampf im Deutschland-Trikot in Glasgow über 3000 Meter neue Hallenbestzeit lief (9:02,64 Minuten), kam Weitzel in Sindelfingen nicht so gut zurecht und musste sich mit 6,27 Metern und Rang zwei begnügen. Hier geht's weiter bei der MZ ...