Sommerzeit und knapp verpasste Bestzeit

Venlo, 25.März 2012 - Wie schon im letzten Jahr nahm Dennis Pyka zum Saisonauftakt 2012 wieder beim Halbmarathon "Venloop" im ehemals heimatlichen Venlo/NL teil. Bei dieser Kultveranstaltung mit mittlerweile fast 14.000 Teilnehmern und einer europaweit sicher einzigartigen Zuschauer-Stimmung ("21 km Karnevalsumzug") sollte die durch "Vater-Hormone" und offiziellem "Masterklassen"-Eintritt zusätzlich gepushte derzeit exellente Form in Richtung neuer Bestzeit umgesetzt werden.Nach glatten 31 min für die ersten 10km verhinderten die für März doch ungewöhnliche Hitze von gut 20 Grad am Nachmittag und ein permanenter Gegenwind auf der zweiten Hälfte dieses Vorhaben minimal. Zudem fand er während des ganzen Rennens leider keine Gruppe und lief ab dem fünften Kilometer alleine. Nach 1:06:18 h erreichte Dennis Pyka nur zwei Sekunden über seiner Bestzeit als 16. in diesem mit europäischen Spitzenläufern gespickten Feld das Ziel. (als in Maastricht/NL Geborener "virtuell" Vierter der inkludierten niederländischen Halbmarathon-Meisterschaften ;-) "Ich bin aufgrund der äusseren Bedingungen sehr zufrieden mit diesem Rennen. Sicher wäre ich gerne eine 65er Zeit gelaufen, drauf habe ich es, aber dafür muss halt auch alles passen. In Richtung Frühjahrsmarathon sehe ich nun sehr positiv. Vielleicht sind da die Sekundenzeiger in Richtung Bestzeit diesmal auf meiner Seite"