Gute Medaillenchancen für die Telis-Frauen und die Senioren des LLC Marathon

Volke1-Heiss_dingolfing-HM11_volkefotoRegensburg, 7. April 2012 (orv) –  Im Dunstkreis von Olympia und EM sowie den großen Frühjahrsmarathons machen sich Deutschlands Lauf-Asse bei ihren nationalen Titelkämpfen auf der Halbmarathondistanz am kommenden Sonntag (15. April) im hessischen Griesheim recht rar. Lediglich die bereits für London qualifizierte Saarbrückenerin Susanne Hahn nimmt bei den Frauen den Kampf um Gold auf und gilt als klare Favoritin. Bei den Männern ist die Titelvergabe dagegen relativ offen, wobei Musa Roba-Kinkal vom SC Gelnhausen die Nase vorn haben sollte. Nach einem Jahr der Abstinenz will auch Team-Abonnementsmeister LG Telis Finanz Regensburg mit der amtierenden Deutschen Marathonmeisterin Steffi Volke, Mikki Heiß, der wieder rekrutierten Andrea Stengel-Weber, sowie Eva Ferstl und Rieke Mayer-Tancic bei der Vergabe der Mannschaftsmedaillen mitreden.

Traditionell stark wird sich der Lokalrivale LLC Marathon Regensburg in den Senioren/Innen-Wertungen zeigen. Simone Kohler, Constanze Boldt und Konstanze Groth zählen in der W35 zu den Medaillenanwärterinnen, wobei hier auch die Telis-Läuferinnen Steffi Volke und Mikki Heiß in der Einzelwertung ein Wörtchen mitreden wollen. In der W45 sollten Barbara Stich, Marcela Loza-Hilares (beide LLC Marathon) sowie Rieke Mayer-Tancic im vorderen Feld landen können. Vor allem in der Teamwertung M45 wollen die LLC-Senioren Thomas Noell, Carl Hierl, Peter Kozlowski und Helge Groth erfolgreich sein. Marco Sturm startet in der M35, seine beiden Teamkollegen Oliver Greger und Korbinian Schönberger gehören noch der Männerklasse an.