Titel an Philipp Pflieger und Sabrina Mockenhaupt

Pflieger20_DM-10000m_2012_schaakefotoMarburg, 6. Mai 2012 (laufReport) - Störender Wind auf der Gegengeraden, gefühlte einstellige Temperaturgrade und eine Reihe von verletzungsbedingter Absagen waren eigentlich keine guten Voraussetzungen für die Deutschen 10.000 m-Meisterschaften im kleinen Georg-Gaßmann-Stadion im oberhessischen Marburg. Auch wenn sich, wie eigentlich auch nicht anders zu erwarten war, kein deutscher Langstreckler auf Anhieb mit einer starken Vorstellung (sprich Norm) für die Olympiade in London qualifizieren konnte, auf den zweiten Blick gibt es eine Reihe brauchbarer Ansätze, die zumindest zufrieden stellen durften. Hier die etablierte Sabrina Mockenhaupt mit ihrem 33. deutschen Meistertitel, dort eine Simret Restle, die sich mit einer feinen kämpferischen Einstellung die EM-Norm für Helsinki sichern konnte.Dort eine eher junge Garde mit Maren Kock (22), Jana Soethout (23), Philipp Pflieger (25), Hagen Brosius (24), Christian Glatting (26) oder den Junioren um Timo Göhler (22), Clemens Bleistein (22) und Jonas Koller (19), das sind Hoffnungsträger, die es verdient haben, eine gezielte Förderung seitens des Leichtathletik-Verbandes zu erhalten.Hier geht's weiter bei LaufReport ...