Auch Telis-Läufer-Armada mit dabei

Kock1-start-0000m-2012_volkefotoKoblenz, 23. Mai 2012 (leichtathletik.de/orv) - Ein Jahr vor seinem 30-jährigen Bestehen präsentiert sich das Mini-Internationale in Koblenz frisch herausgeputzt. Neben den langjährigen Meeting-Machern Fredy Schäfer und Christian Collisy haben mit dem 26 Jahre alten Simon Stützel und den noch jüngeren Stefan und Thomas Bojanowski junge Leute vom neuen Sponsor „Scholarbook“ Verantwortung übernommen. Im Mittelpunkt werden dabei vor allem die 5.000 Meter stehen, auf denen Deutschlands beste Läufer Jagd auf die EM-Normen machen wollen. 13:36,00 Minuten verlangt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) von seinen Männern für einen Start bei den Europameisterschaften, die vom 27. Juni bis 1. Juli im finnischen Helsinki stattfinden. Als Anwärter darauf starten in Koblenz Christian Glatting (TV Wattenscheid 01), Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen) und Rico Schwarz (ASV Erfurt). Bei den Frauen wurde die Norm auf 15:40,00  Minuten festgesetzt. Die besten Chancen, diese Zeit zu unterbieten, hat wohl Maren Kock (LG Telis Finanz Regensburg), die sich bei den Deutschen Meisterschaften über 10.000 Meter in Marburg zuletzt auf 33:29,14 Minuten steigerte. Mit dabei sind auch Christiane Danner, Anna Plinke, Felix Plinke (alle 1500m), Jana Soethout, Steffi Perfler, Erik Somssich, Basti Reinwand, Jonas Koller und Julian Flügel (alle 5000m) von der LG Telis Finanz. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...