Coco Harrer setzt sich gegen Denise Krebs und die Sujews durch

Harrer2_watter12_kiefnerfoto-mzDessau, 25. Mai 2012 (leichtathletik.de) - Im Dreierpack haben die jungen deutschen 1.500-Meter-Läuferinnen am Freitag in Dessau ihre Bestzeiten gesteigert. Corinna Harrer (4:05,62 min), Denise Krebs (4:06,01 min) und Diana Sujew (4:06,63 min) erfüllten die EM-Norm und verpassten die Norm für Olympia in London (3. bis 12. August) nur knapp. Bei blauem Himmel, Sonnenschein und Temperaturen um 25 Grad wurde das 14. Anhalt-Meeting im Paul-Greifzu-Stadion wieder zu einem unterhaltsamen Leichtathletikabend . Den Höhepunkt bildete das faszinierende Rennen der deutschen 1.500-Meter-Läuferinnen, praktisch eine vorweg genommene Deutsche Meisterschaft. Lange sah es nach einer erfolgreichen Normjagd Richtung Olympia aus. Ab 900 Meter musste Corinna Harrer die Spitze allein übernehmen, Denise Krebs im Schlepptau. So war dann auch der Einlauf. Corinna Harrer gewann in 4:05,62 Minuten vor Denise Krebs und Diana Sujew. Ein Wimpernschlag fehlte zur Olympianorm (4:05,50 min). Die EM-Norm aber schafften alle drei praktisch im Vorbeigehen. Solche Zeiten sind von deutschen Läuferinnen besonders in der Breite seit Jahren nicht erreicht worden. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...