Michelle Weitzel in Wesel vom Pech verfolgt

ZieglerManuel3_DM-Halle12_KiefnerfotoWesel, 28. Mai 2012 (orv/leichtathletik.de) - Während Telis-Dreispringer Manuel Ziegler in Wesel bei "Flugbedingungen" (Wind von hinten und warme Temperaturen) endlich über seinen ersten 16m-Satz jubeln konnte, haderte Weitspringerin Michelle Weitzel erneut mit dem Schicksal. Beim ersten Versuch übertrat sie so unglücklich, dass sie am Plastelinstreifen ausrutschte und sich den Fuß stauchte. "Danach ging nichts mehr, aber bis zur Sparkassen Gala hoffe ich, dass Michelle wieder fit ist", kommentierte Weitzel-Trainerin Steffi Pietsch die unglückliche Situation. Am Sonntag nutzten trotzdem die übrigen deutschen Top-Athleten einmal mehr die guten Bedingungen. Sosthene Taroum Moguenara (TV Wattenscheid 01), Sebastian Bayer (Hamburger SV) und Alyn Camara (TSV Bayer 04 Leverkusen) zeigten sich in Olympia-Form. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...