Der Regensburger Langstaffel fehlen bei den deutschen Jugend-Meisterschaften zwölf Hundertstel zum Sieg

Orth-Ludolph_DM-Staffel12_kiefnerfotoMönchengladbach, 23. Juli 2012 (mittelbayerische.de) –Zwei Medaillen in Silber und Bronze waren die leichtathletische Ausbeute der Regensburger Teilnehmer bei den deutschen Jugend-Meisterschaften, in die traditionell auch die Langstaffel-Titelkämpfe integriert sind. Dort war Kurt Ring beim Wettbewerb über 3 x 1000 Meter unglücklich über die Einteilung seines Trios von der LG Telis Finanz in den B-Lauf. „Deswegen musste ein Florian Orth 800 Meter Tempo machen und wurde am Ende abgezockt.“ So fehlten den Regensburgern nach 3000 Metern zwölf Hundertstel gegen den Braunschweiger 800-Meter-Meister und Olympiastarter Sören Ludolph mit seinen beiden Partnern. Hier geht's weiter auf mittelbayerische.de ...