Florian Orth gewinnt die 1.500m

Harrer1_portrait_Olympia12_bruesselfotoAlbi/FRA, 15. August 2012 (leichtathletik.de) - In 20 Wettbewerben, zehn der Frauen und zehn der Männer, errangen die deutschen Athleten zwei Einzelsiege: Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg) setzte sich über 1.500 Meter in 3:45,44 Minuten durch. Die Olympia-Dritte Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt; 72,07 m) gewann den Hammerwurf in Abwesenheit der zuvor angekündigten Olympiasiegerin Tatyana Lysenko (Russland). Keinen Sieg, aber eine neue Bestzeit erlief sich Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg). In London war sie noch über 1.500 Meter unterwegs, in Albi ging sie über die 800 Meter an den Start und steigerte sich dort auf 2:00,34 Minuten. Geschlagen geben musste sie sich nur der Olympia-Fünften Alysia Johnson Montano (USA; 1:58,97 min) und der Hallen-WM-Fünften Yelena Kofanova (Russland; 1:59,10 min). Seit 2006 war über die zwei Stadionrunden keine Deutsche schneller. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de...