Pamela Spindler debütiert in Dachau mit beachtlichen 56,74sec

Spindler_BLV2012aktive_KiefnerfotoDachau, 15. August 2012 (orv) - "Einmal im Leben muss man als Sprinterin die Stadionrunde gelaufen sein", meinte Pamela Spindler zu ihrem 400m Debüt bei den Volksfestwettkämpfen in Dachau. Nebenbei gesagt, dem Telis-Ass gelang dies am Maria-Himmelfahrtstag mehr als gut. Mit 56,74sec musste sie sich nur der zur nationalen Langhürdenspitze gehörenden Inga-Maria Müller von der LG Hannover knapp geschlagen geben. Lediglich dem allgemeinen Olympiafieber war es zuzuschreiben, dass das Ergebnis erst jetzt bekannt wurde. Ob die heuer mit ihren 13,16sec in die absolute deutsche Spitzenklasse aufgestiegene Hürdensprinterin ihre Sportlaufbahn fortsetzen wird, ließ sie indessen weiterhin offen. In Telis-Kreisen hofft man natürlich auf eine positive Entscheidung.