Hürdensprinter knacken WM-Norm

weitzel_gala08_lutz-foto-kleinWeinheim, 23. Mai 2009 (orv/leichtathletik.de) - Bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim haben sich am Samstag die deutschen Hürdensprinter in Frühform präsentiert. Der Offenburger Matthias Bühler und der Leipziger Willi Mathiszik blieben unter der zweimal zu erfüllenden WM-Norm von 13,55 Sekunden. Bei 1,2 Metern pro Sekunde Rückenwind verbesserte der 22-jährige Matthias Bühler seine Bestzeit um 17 Hundertstel auf 13,48 Sekunden. Willi Mathiszik gelang auf Platz zwei ebenfalls eine Verbesserung seines Hausrekords von 13,54 auf 13,49 Sekunden. Dritter wurde mit Alexander John (13,58 sec) ein weiterer Leipziger. Jetzt wollen die Hürdensprinter auch bei der Sparkassen Gala in Regensburg antreten. Telis-Weitspringerin Michelle Weitzel hat in einem hochklassigen Weitsprungwettbewerb mit 6,15 endlich die Norm für die Deutschen Leichtathletik Meisterschaften in Ulm geknackt.Den Wettbewerb gewann Sophie Krauel (TuS Jena / 6,60) vor Beatrice Marscheck (6,46) und der Rehlingerin Bianca Kappler (6,44). [Ergebnisse]