Ordentliche Leistungen beim Stabmeeting in Gräfelfing

garatva_bischofshofspringen09_lutzfotoGräfelfing, 10. Juni 2009 (pietsch) - Mit viel Mühe hatten die Gräfelfinger Ausrichter das größte Stabhochsprungmeeting Bayerns vorbereitet, bis der Wind kam und in kurzer Zeit Zelte, Kameras, Kühlschränke und Mülleimer durch die Luft fliegen ließ. Trotz der stürmischen Bedingungen gingen am Donnerstag über 60 Teilnehmer in drei Wettkämpfen an den Start. Aus Regensburg mit dabei waren unter anderem die Jugendlichen Lukas Zweck (3,52m) und Igor Rud, der mit 3,62m an seine guten Leistungen anknüpfen konnte und nur hauchdünn an der neuen Bestleistung von 3,72m scheiterte.

Den Frauenwettbewerb, der vom Wind am meisten beeinträchtigt wurde, gewann Elena Horn mit 3,65m, Vereinskameradin Stefanie Schulenberg landete mit neuer Bestleistung von 3,12m auf Rang drei. Den Wettkampf der weiblichen Jugend A dominierte Telis-Springerin Amelie Garatva mit 3,95m, sie wird bereits am Samstag bei der Juniorengala Mannheim erneut versuchen, die Qualifikationsleistung für die U20-EM in Novi Sad (4,05m) zu meistern. Nach kleineren Schwierigkeiten im Einspringen glänzte Telis-Allrounder  Philipp Sellack erneut mit guten 4,75m, musste sich jedoch nach einem spannenden Wettkampf Lucas Schwaiblmeier (TSV Gräfelfing) und Matthias Schwab (LAC Quelle Fürth/München) den Vortritt lassen.