Telis-Langstreckler wächst in der Schweiz über sich hinaus

pflieger_philipp_dlvgala08_foto_gantenberg-fotoLugano, 12. Juni 2009 (orv) - Kaum fünf Minuten nach dem Zieleinlauf erreichte Coach Kurt Ring das Telefonat der überglücklichen Läufer-Mama Brigitte Pflieger aus Lugano: "Du hast etwas verpasst. Philipp ist 13:54 und ein paar Zerquetschte gelaufen, hat den wesentlich höher eingeschätzten Phillipp Bandy aus der Schweiz geschlagen." Damit blieb der Regensburger zum ersten Mal unter 14 Minuten und auch klar unter der EM-Vorgabe von 14:10. Für die LG Telis Finanz hat sich damit ein weiterer Junior für Kaunas qualifiziert. Morgen in Mannheim könnte mit Manuel Ziegler im Dreisprung der vierte Nachwuchssportler dazukommen. Auch Amelie Garatva ist in der Lage, die 4,05 zu packen, muss sich dabei aber einer wesentlich stärkeren deutschen Konkurrenz erwehren. Soeben ist auch Philipp Pfliegers genaue Zeit reingekommen: 8. Platz mit 13:54,39 min, neuer Oberpfalzrekord natürlich so nebenbei gesagt!