horn_bischofshofspringen09_lutzfotoMünchen/Regensburg, 20. Juli 2009 (rik) - Mit neun Titeln, fünf Silber- und acht Bronzemedaillen räumte die Mannschaft der LG Telis Finanz an diesem Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften in München richtig ab. Regen und zwölf Grad machten die Wettkämpfe am Samstag keinesfalls zu einem Vergnügen, doch von guten Zeiten und Bestleistungen hielt das Wetter die Sportler keineswegs ab. Vor allem Elena Horn hatte einen Grund zur Freude: Nach fast drei Stunden Wartezeit bis zur Einstiegshöhe schaffte sie endlich wieder einen Sprung über 4,00m und sicherte sich die Goldmedaille bei den Juniorinnen. Ebenso souverän siegten Michelle Weitzel im Hochsprung der Juniorinnen (1,68m) und die A-Jugendliche Amelie Garatva im Stabhochsprung (4,00m). Über 100m Hürden lief Michelle im Vorlauf zwar eine neue Bestzeit (14,64s), doch im Endlauf musste sie sich mit Rang drei abfinden.

zundlersebastian1_blv-jugend08_kiefnerfotoDie Telis-Finanz-Athleten verzeichneten drei Doppelsiege in den Langsprint- und Laufdisziplinen: Vera Stelkens dominierte bei den Juniorinnen über 400m (56,28s) und 400m Hürden (62,84s), Sebastian Zundler setzte sich in fulminanten Endspurts gegen die Konkurrenz bei den Junioren über 800m (1:52,82min) und 1500m (3:59,95min) durch und auch Christiane Danner gewann die beiden Mittelstrecken (2:13,09min / 4:30,63min) vor ihrer Vereinskameradin Anna Plinke (2:20,90min / 4:49,52min). Die 4x100m-Staffel der Regensburger Juniorinnen mit Elena Horn, Julia Liedl, Vera Stelkens und Michelle Weitzel belegte Rang zwei in 49,57s.

Christopher Irlbeck vom TV Bad Kötzting siegte im Hochsprung der Junioren mit der Höhe von 1,99m und 16cm Vorsprung. Im Dreisprung der Junioren gewann Christian Balke (DJK Weiden) mit 13,03m, ebenso wie seine Teamkollegin Katharina Eich mit 5,47m im Weitsprung der weiblichen B-Jugend. Ines Gross (LAG Schwandorf) dominierte über 200m in 25,46s.

rud_igor_dm-mehrkampf_08Mehrkämpfer Igor Rud holte in gleich drei Disziplinen Medaillen: Mit 6,53m wurde er im Weitsprung der männlichen A-Jugend Zweiter, mit neuer persönlicher Bestleistung im Speerwurf (56,86m) und 13,89m im Kugelstoß landete er zweimal auf Rang drei. In derselben Altersklasse überquerte Dominik Jakob die 1500m-Ziellinie in 4:07,23min als Zweiter und wurde im 800m-Lauf in 1:58,07min Dritter, ebenso wie Julia Liedl im 400m-Lauf der weiblichen A-Jugend (57,97s). Telis-Neuzugang Jonas Koller wurde bei seinen ersten Bayerischen Meisterschaften in 9:23,23min Dritter bei den B-Jugendlichen. Ebenfalls auf Rang drei kamen Christina Blößl über 3000m (11:13,72min) und Theresa Piendl über 1500m (4:48,38min) in der weiblichen B-Jugend.

Für die SG Siemens Amberg gewannen Victor Jakuschew auf den 800m (2:00,12min) und Christian Amon über 1500m (4:15,74min) Bronzemedaillen. Über 1500m stellt Johannes Liedl mit 4:09,91min eine persönliche Bestleistung auf, musste sich aber ebenso wie die B-Jugendliche Luka Krampert über 100m mit Rang vier zufrieden geben. Sie war im Endlauf mit 12,70s hinter ihrer guten Vorlaufleistung von 12,52s geblieben. Lukas Kellner wurde über 3000 m der A-Jugend Fünfter in 9:11,97min. Mit Johannes Liedl (7./800m 2:01,97min), Maximilane Fleischer (7./Weitsprung 5.29m), Theresa Piendl (7./800m 2.21.94min), Jonas Fischer (LLC Marathon Regensburg) (7./3000m 9:42.00min) und Kevin Urbanek (8./100m EL 11.71s/VL 11.46s) konnten sich weitere Regensburger Athleten unter den ersten 8 platzieren.