Auch Telis-Asse am deutschen Erfolg beteiligt

chounard_d_saarbruecken05_foto_gantenbergNovi Sad, 27. Juli 2009 (leichtathletik.de) - Fast im Minutentakt wurde am letzten Tag der U20-Europameisterschaften in Novi Sad (Serbien) die deutsche Nationalhymne gespielt. Das deutsche Team erwies sich bei den kontinentalen Nachwuchs-Meisterschaften als eifriger Medaillensammler und belegte sowohl im Medaillenspiegel als auch in der Nationenwertung den ersten Platz. Dabei gab es in der deutschen Mannschaft eine gesunde Mischung aus Athleten, die ihre Vorleistungen bestätigten und damit eine Medaille gewannen, und solchen, die im entscheidenden Moment über sich hinaus wuchsen und mit Edelmetall belohnt wurden. Während mit Medaillen wie beispielsweise von Kugelstoßer David Storl (LAC Erdgas Chemnitz), Stabhochspringer Nico Weiler (VfL Sindelfingen) und Sprinter Robert Hering (TuS Jena) gerechnet worden war, sorgten andere wie Speerwerferin Sabine Kopplin (TuS Jena) und die Mittelstreckenläuferinnen Elina Sujew (1.500 m; SC Potsdam) und Corinna Harrer (800 m; LG TelisFinanz Regensburg) mit ihren Erfolgen für kleine Überraschungen. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...