Halbmarathon-Landesmeisterschaften in Ruhstorf fest in Regensburger Hand

heissmonika1_blv-halbmarathon09_kiefnerfotoRuhstorf, 10. Oktober 2009 (orv) –  Mikki Heiß (LG Telis Finanz Regensburg) und Markus Koch (TV 1848 Coburg) konnten sich bei den Bayerischen Landesmeisterschaften auf der Halbmarathon-Distanz erstmals mit persönlich ansprechenden Leistungen von 1:20:49 und 1:08:18 Gold umhängen lassen. Mit Constance Boldt (LLC Marathon Regensburg – 1:23:42) kam auch auf Platz zwei eine Regensburgerin ins Ziel, die zusammen mit der W45 Siegerin Petra Bayerl (1:31:25) und der W40 Gewinnerin Konstanze Kroth (1:31:48) auch noch den Teamtitel nach Hause lief. Hinter der LG Gendorf Wacker Burghausen und Post-Telekom-SV Rosenheim freuten sich die LLC Männer Volkmar Retzer (1:13:55 – zugleich M40-Zweiter), Mutlu Bektas (1:14:13) und Marco Benz (1:14:33) über Bronze.
Als einzige Telis-Teilnehmer/in überhaupt konnte Mikki Heiß gleich eine zweihundertprozentige Ausbeute einfahren. Neben dem Frauenerfolg war sie zugleich auch noch Schnellste in der W35er Wertung. Auch hier holte Constance Boldt Silber. Für die Telis Frau war der Ausflug ins Niederbayerische ein Herzenswunsch. „Alle großen Telis-Langstrecklerinnen gereifteren Alters standen auf der Halbmarathon-Distanz bei Landesmeisterschaften schon mal ganz oben. Dieser Makel durfte an mir nicht länger hängen bleiben.“ Zudem war es das 60. und 61. Telis Gold in diesem Jahr auf Landesebene.

Für die schon erwartete Medaillenflut in den Seniorenklassen sorgte der LLC Marathon. Volkmar Retzer, Peter Kozlowski (3./M40 – 1:14:33) und Georg Bayerl (3./M45 -  1:16:04) gelang in der M40/45 das vierte LLC-Gold. Petra Bayerl (2./W45 – 1:31:25), Regina Graf (2./W50 – 1:36:53) und Eva Obermeier (4./W50 – 1:41:31) schrammten als Zweite der W45er Mannschaftswertung sowohl als Team als auch zweimal in der Einzelwertung ganz knapp am obersten Trepperl vorbei. Undankbares „Blech“ (4.) gab’s für das zweite Männerteam des LLC Marathon in der Besetzung Peter Kozlowski, Georg Bayerl uns Hans Merkl.