So dopen Spanier, Kenianer und Paula - Saufen, statt Laufen... 

Regensburg, 29. Januar 2013 (Steffny.com) - Wein und Tee.... na denn mal Prost! Das hört sich ja mal gut an, was Wissenschaftler so alles rausfinden, Quercetin machts möglich. Dazu gleich mehr. Immerhin erklärt die Studie, warum im Langstreckenlauf zumindest in den 80er und 90er Jahren die Portugiesen (nationaler und Europarekord 2:06:36 Stunden), Spanier (2:06:52 Stunden) und Italiener (2:07:22 Stunden) bei den Männern so gut Marathon laufen konnten. Und der französische Marathonrekord ist mit 2:06:36 Stunden ebenfalls Europarekord und flotter als der von uns deutschen Biertrinkern ("nur" 2:08:47 Stunden). Hier geht's zum Artikel von Herert Steffny ...