Die Schwelle ist Basis – aber nur die halbe Wahrheit

Kürten, 3. April 2013, © LotharPöhlitz - Eine individuell unbefriedigende Leistungsentwicklung in den Mittel- oder Langstreckendisziplinen hat meist mehrere Gründe. Oft ist es das Ergebnis einer zu geringen Gesamtbelastung  und einer zu geringen Effektivität in der Grundlagenausdauerentwicklung als Basis für das Training zur Entwicklung der V02max. Die zuletzt endlich immer öfter geführten Diskussionen um die aerob-anaeroben Schwellenkonzepte einschließlich der erforderlichen Konsequenzen aus den in den Leistungsdiagnostiken (LD) ermittelten vL3 und V02max-Werte haben bisher nur punktuell zu veränderten Trainingsqualitäten geführt. Nicht nur im Bereich der Erwachsenen, sondern schon im Jugend-Aufbautraining von Talenten muss die Entwicklung der VO2max mit einer wirksameren speziellen Kraftausdauer- und Schnellkraftentwicklung verbunden werden. Hier geht's weiter ...