Gedanken zur Talentproblematik an der Schwelle zum Neuen Jahr

© Lothar Pöhlitz - 26.12.2013 - Im Prozess des Nachwuchsleistungstrainings erkennen Trainer schnell ob ihr Talent besser als die anderen in der Region vielleicht ein Goldkörnchen oder wenn sie ganz großes Glück haben z.B. ein für eine Mittel- oder Langstrecke prädestiniertes Genie ist. Die sind leider sehr rar, aber nur sie verfügen über die komplexen Voraussetzungen für eine Medaille bei den großen Events oder noch besser für einen Olympiasieg. Die wichtigsten ersten Aufgaben der Trainer für ein „schneller – höher – weiter“ bestehen darin die Erbanlagen des „ihnen zugelaufenen Talents“ (Schnelligkeits-Typ – Ausdauer-Typ - Mix-Typ) zu erkennen, den Goldkörnchen früh „ihre Stärke“ zu verdeutlichen weil sie vor allem daran eines Tages viel Spaß haben werden. Hier geht's weiter auf la-coaching-academy.de ...