Ein Blick nach Regensburg lohnt sich

Donder Tina rostock13 foto gantenberg 8f7469c3a9Regensburg, 4. Juli 2014 (leichtathletik.de) - Nicht nur bei der Junioren-Gala in Mannheim werden am Wochenende (5./6. Juli) die Tickets für die U20-Weltmeisterschaften in Eugene (USA; 22. bis 27. Juli) vergeben, auch ein Blick nach Regensburg lohnt sich. Bei den Süddeutschen Meisterschaften haben vier U20-Hindernisläuferinnen gemeldet, die sich in einem starken Feld ebenfalls eine gute Ausgangsposition für die Nominierung Anfang nächster Woche verschaffen wollen. Die Norm von 10:34,00 Minuten hat das Quartett längst unterboten.Tina Donder (Erfurter LAC), Ronja Böhrer (SSC Bad Sooden-Allendorf), Lea Meyer (VfL Löningen) und Antonia Hehr (SV Molbergen) - so heißen die vier jungen Damen, die mit ihren Resultaten der aktuellen Saison sogar in der Aktivenklasse zu Deutschlands Top Zwölf zählen. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...