Fabian Müller Sechster, Kathrin Fehm Siebte. und Jacqueline Sterk Achte

Sterk1 Sueddeutsche2014 KiefnerfotoWattenscheid, 9. August 2014 (orv) - Der Oberpfälzer Nachwuchs schlägt sich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auch am zweiten Tag wacker. Nach Tim Englbrechts fünften Platz über 1500m in der U18 lief die Ambergerin Kathrin Fehm (SGS Amberg) fast sensationell ins Finale über 100m der gleichen Altersklasse. Im Vorlauf blieb sie dabei erstmals mit 11,94sec bei allerdings viel zu starkem Rückenwind (+3,7m/s) unter 12 Sekunden, lief dann im Zwischenlauf reguläre persönliche Bestleistung mit 12,12sec und beendete das Finale als Siebte mit 12,16sec. Der Schwandorfer Fabian Müller (TSV) erzielte bei seinem sechsten Platz über 400m der U18 für ihn sehr gute 50,23sec. Etwas unter Wert blieb die Regensburger SWC-Weitspringerin Jacqueline Sterk mit Platz acht und 5,63m im Meisterschaftswettbewerb der U18. SWC-Sprinter Felix Mittermeier scheiterte über 200m der U20 im Vorlauf mit 22,47sec. Noch besser als alle vier war Lena Göstl (TV Zwiesel) als 1500m-Vierte (U18) mit persönlicher Bestleistung von 4:39,87min