EM-Resumée auf den Seiten der MZ

Regensburg, 18. August 2014 (MZ) - Die deutschen Leichtathleten haben bei der EM in Zürich ein historisches Debakel erlebt. Doppel-Gold durch Kugelstoßerin Christina Schwanitz und Hindernisläuferin Antje Möldner-Schmidt sowie Silber durch die Sprintstaffel der Männer schönten die Bilanz am Schlusstag noch etwas. Doch am Ende schnitt das 92-köpfige Team mit insgesamt acht Medaillen (4/1/3) in 47 Entscheidungen sogar noch schlechter ab als beim Tiefpunkt vor acht Jahren in Göteborg: 2006 hatte die einstige Leichtathletik-Nation elf Plaketten (4/5/2) mit nach Hause genommen. Hier geht's weiter bei der MZ ...