Telis-Ass mit 16,53m weitengleich mit dem Dritten Ben Williams

ZieglerManuel1 DM14 KiefnerfotoFayetteville/USA, 14. März 2015 (orv/ziegler) - Mit drei Hallen-Weltbestleistungen zeigten die diesjährigen NCAA Meisterschaften im amerikanischen Fayetteville erneut Weltklasseniveau. Für den Regensburger  Manuel Ziegler (LG Telis Finanz) endete die Studentenmeisterschaften mit Platz vier in ausgezeichneten 16,53m und damit die Hallensaison in den USA. „Noch weiß ich nicht, ob ich mich freuen soll. Der Wettkampf war schwierig und von vielen Unterbrechungen begleitet. Gleiche Weite mit dem Dritten und 1 Zentimeter weniger im zweitbesten Versuch ist schade. Dennoch war es im Durchschnitt meiner Weiten mein bisher bester Wettkampf überhaupt“,  zog er ein erstes Fazit.

 

Bei den europäischen Titelkämpfen in Prag vor vierzehn Tagen hätte der Telis-Mann damit leicht das Finale der besten Acht erreicht. Eine makellose Serie mit Weiten von 16,37 m, 16,53 m, 16,45 m, 16,33 m und 16,36 m zeugte von der gewachsenen Konstanz des Regensburgers. Der Sieg ging mit neuer Weltjahresbestleistung von 17,37 Metern an den US Amerikaner Marquis Dendy (Florida), vor Donald Scott (16,84 m / Louisville) und Ben Williams (16,53 m), der gegen  Manuel Ziegler noch vor zwei Wochen bei den ACC Konferenzmeisterschaften den Kürzeren gezogen hatte. Da war Manuel Ziegler allerdings seinen bayerischen Hallenrekord von 16,61m gesprungen.