Der Regensburger Läufer erhält immer mehr Zuspruch

Berlin, 1. Oktober 2015 (bmw-berlin-marathon.com) -In einer Pressemitteilung am Donnerstag fordern die fünf großen deutschen Marathonveranstalter (Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, München) den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) zum Umdenken auf: "Die mögliche Entwicklung deutscher Läufer zu Athleten von internationaler Klasse wird seit Jahren blockiert. Durch Qualifikationskriterien, die so hoch angesetzt werden, dass sie beinahe keiner erreicht. Deutlich macht dies  aktuell der Fall Pflieger: Der Langstreckenläufer Philipp Pflieger erreichte bei seinem Marathon-Debüt am 27. September in Berlin eine Zeit von 2:12:50 Stunden. Für die Marathon-Premiere eines deutschen Läufers ist dies ein sensationelles Resultat – abzulesen an den nationalen Marathon-Ranglisten der letzten zehn Jahre. Hier geht's weiter zur Pressemitteilung ...