Jonas Koller Pechvogel des Jahres 2015

koller j refrath13 foto kiefner 1bb26191c9Regensburg, 17. Oktober 2015 (leichtathletik.de) - Mit dem 10.000 Meter-Auftritt bei der Weltmeisterschaft in Peking (China) setzte Arne Gabius einen Schlusspunkt unter seine Karriere auf der Bahn. Der Hamburger sieht seine Zukunft im Marathon und damit auf der Straße. Auf den 5.000 Metern löste Richard Ringer bei der WM seine Aufgabe im Vorlauf in der beachtlichen Zeit von 13:19,84 Minuten als starker Siebter. Nur einmal - bei seiner überragenden Normerfüllung in Heusden (Belgien; 13:10,94 min) - lief er bis dahin schneller. Im letzten Jahr hatte sich Jonas Koller noch über 5.000 und 10.000 Meter deutlich verbessert. Auf der längeren Strecke blieb er sogar unter 30 Minuten. Bei der Cross-EM 2014 verletzte er sich dann bei einem Sturz unverschuldet und schwerer als zunächst angenommen. Die Saison 2015 ging bis auf einen kurzen Auftritt im März ohne ihn über die Bühne. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...