Miriam Dattke läuft auch über 3000m EM-Norm

OrthMaren Staub Gala19 KiefnerfotoRegensburg, 10. Juni 2017 (leichtathletik.de) -Die Regensburger Laufnacht bot am Samstag beste Bedingungen und das nicht nur am Abend auf den längeren Strecken. Die U20-Nachwuchstalente, die bei den meisten Rennen im Mittelpunkt standen, konnten das mit mehreren bemerkenswerten Leistungssteigerungen und einer Reihe von Normerfüllungen für die U20-EM in Grosseto (Italien) nutzen. Lisa Oed, im Winter Deutsche Hallenmeisterin über 3.000 Meter, gehörte an diesem Tag zu den glücklichsten Athletinnen. Die U20-EM-Norm über die Hindernisse hatte sie bereits Ende Mai abgehakt (10:27,40 min). In Regensburg packte sie bei idealen Bedingungen noch etwas drauf. Die Athletin vom SSC Hanau-Rodenbach lief sich einen deutlichen Vorsprung auf die Konkurrenz heraus und steigerte in 10:19,62 Minuten ihre Bestzeit um knapp acht Sekunden. Die Regensburger Laufnacht bot am Samstag beste Bedingungen und das nicht nur am Abend auf den längeren Strecken. Die U20-Nachwuchstalente, die bei den meisten Rennen im Mittelpunkt standen, konnten das mit mehreren bemerkenswerten Leistungssteigerungen und einer Reihe von Normerfüllungen für die U20-EM in Grosseto (Italien) nutzen. Hier geht's weiter zu leichtathletik.de ...