© Lothar Pöhlitz – 13. Juni 2017 - Eine UWV ist der Trainings-Zeitraum zwischen der entscheidenden Qualifikation und dem jeweiligen Wettkampfhöhepunkt des Jahres. Sie bekommt eine besondere Bedeutung in Jahren zur Vorbereitung auf Olympische Spiele. Üben kann man aber auch schon vorher. Für Läufer sind dafür 6-8 Wochen vorzusehen - 6 Wochen für Bahnläufer - 7 - 8 Wochen für Marathonläufer. Die 3 bzw. 5 ersten Wochen im Höhentraining, die 3-4 nachfolgenden Wochen unter NN dienen der Intensivierung und dem Tapering. Die Problematik dabei ist, ob der Verband die Möglichkeit bietet, die jeweils entscheidende Qualifikation in einem solchen Abstand beispielsweise zu Olympia zu planen bzw. den Besten zu gestatten. Hier geht's weiter ...