Chemnitz, 15. Mai 2021 (leichtathletik.de/Silke Bernhart) - Die Regensburgerin Domenika Mayer hat am Samstag mit einem 10-Kilometer-Sieg beim REWE Invitational Run in Chemnitz überzeugt. Schnellste 5-Kilometer-Läuferin war Rabea Schöneborn. Die Siege bei den Männern gingen an Gäste aus dem Ausland.
Mayer domenika citylauf chemnitz 10km Wilhelmifoto
"Mit dem ersten Platz bin ich super zufrieden – aber eigentlich wollte ich noch ein bisschen schneller laufen", bilanzierte Domenika Mayer (LG Telis Finanz Regensburg) im MDR-Interview, nachdem sie am Samstag in 33:06 Minuten die 10 Kilometer von Chemnitz gewonnen hatte. Zwar kam sie nicht an ihre zwei Monate alte Bestmarke von 32:34 Minuten heran, präsentierte sich aber bereits in besserer Form als Anfang Mai bei bei der 10.000 Meter-DM in Mainz. Dort konnte sie zwar für den Europacup in Birmingham (Großbritannien; 5. Juni) eine Visitenkarte abgeben, war mit 33:17,89 Minuten und Rang drei aber nicht zufrieden gewesen. Hier geht's weiter zum Artikel von Silke Bernhart auf den Seiten von leichtathletik.de ...